Die Online Partnersuche steht nicht automatisch für den Erfolg in Singlebörsen. Nur weil man sich als Single in einer der vielen Singlebörsen anmeldet, bedeutet dies noch lange nicht, dass man darüber auch den Partner fürs Leben findet. Dabei kann die Online Partnersuche so einfach sein, wenn man die richtigen Grundlagen dafür schafft.

  1. Anmeldung in mehreren Singlebörsen

    Die Anmeldung in mehreren Singlebörsen bietet diverse Vorteile. Es gibt zwar immer eine gewisse Schnittmenge, d. h. Mitglieder einer Singlebörse, finden Sie auch in anderen Singlebörsen, dennoch werden Sie dort auch andere Singles entdecken. Gerade wenn man nach dem Traumpartner Ausschau hält, sollte man diesen nicht einzig und allein in der einen Singlebörse vermuten. Da die Anmeldung in Singlebörsen generell kostenlos ist, empfiehlt Single-Netzwerke.de die Anmeldung in 3 bis 5 Singlebörsen. Da wo Sie sich am wohlsten fühlen, können Sie ihre Aktivitäten vertiefen, während Sie bei den anderen Singlebörsen nur reinschauen um ihre Besucher, bzw. neue Mitglieder über die Partnersuche auskundschaften.

    Liste an seriösen Singlebörsen, bei welchen Sie sich anmelden sollten

  2. Das Profilbild in Singlebörsen

    Eines der wohl wichtigsten Punkte bei der Partnersuche ist das richtige Bild für die Singlebörse. Bitte vermeiden Sie als Frau tiefe Einblicke in ihr Dekoleté, wenn Ihr Partner Sie nicht aufgrund ihrer Oberweite anschreiben soll. Ich persönlich schaue bei der Partnersuche auf andere Merkmale. Zunächst betrachte ich Augen, Mund und Lippen. Im Anschluss sind es Nase, Augenbrauen und Haare. Die Brüste einer Frau interessieren mich bei der Partnersuche nicht. Viele Frauen, die den Fokus auf ihre anderen Augen, ihre Brüste legen, versuchen damit auch ihre Figur-Problem zu verschleiern.  Bei Männern ist es nicht anders. Viele Männer stellen von sich Bilder ein, in welchen Sie oben ohne zu sehen sind. Nun kann es natürlich sein, dass es Männer gibt, die trotz solcher Profilbilder auch tatsächlich noch was im Kopf haben und mit welchen man sich nicht schämen muss, wenn man sie seinen Freunden vorstellt. Ich persönlich verzichte auf solche Bilder. Profilbilder sind das A und O der Partnersuche. Lesen Sie, welche Fehler Sie mit ihren Bildern in Singlebörsen nicht begehen sollten.

  3. Mehr Bildmaterial von Ihnen

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, doch ein Bild allein gibt noch lange nicht so viel von Ihnen preis. Je mehr Bilder Sie von sich in ihrem Singlebörsen-Profil anhängen, desto valider wird ihr Profil. Fake Profile beinhalten meist nur ein Profilbild. Zudem können Sie sich mit mehr Bild-Material von unterschiedlichen Seiten zeigen. Gehen Sie gerne in Urlaub, dann zeigen Sie doch Bilder von sich im letzten Urlaub. Achten Sie aber darauf, dass Sie keine Bilder nehmen, auf welchen ihr Ex-Partner drauf ist. Ich finde es immer lustig, wenn ich Profilbilder betrachte, auf welchen der Ex-Partner weggeschnitten wurde, aber noch dessen Hand an der Hüfte zu sehen ist. Die Kunst bei den Profilbildern besteht zudem darin, dass alle anderen Bilder nicht schlechter sind als das Profilbild selbst. Zu oft habe ich ein ansprechendes Profilbild gesehen, doch das weitere Bildmaterial lies zu Wünschen übrig. Auf dem Profilbild war eine schlanke Frau zu sehen, in der Bildergalerie brachte die Frau jedoch doppelt so viel Gewicht auf die Waage. Das war jetzt kein Scherz – solche Profile habe ich bereits des öfteren gesehen. Verwenden Sie zudem auch keine älteren Fotos.

  4. Ihre Interessen, Ziele, Eigenschaften

    Wer sind Sie eigentlich? Hier kann man entweder ganz viel, oder gar nichts von sich preisgeben. Je mehr Informationen ihr Gegenüber von Ihnen hat, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass Sie von den richtigen Personen angeschrieben werden. haben Sie beispielsweise Kinder, geben dies jedoch nicht an, dann können Sie zwar zunächst evtl. mit deutlich mehr Anfragen rechnen. Sollten Sie dann jedoch mitteilen, dass Sie Kinder haben, werden Sie feststellen, dass es ganz schnell ruhig um Sie wird. Gerade das Feld „Kinder“ ist eines der wichtigsten Felder überhaupt. Diese Information jemandem vor zu enthalten, halte ich persönlich für unangemessen. Ich persönlich nutze solche Filter bei der Partnersuche und suche häufig auch nach Frauen, die bereits Kinder haben, weil ich selbst auch Kids habe und ich hier auch deutlich bessere Erfahrungen sammeln konnte. Profile, die keinerlei Informationen über die Person zeigen, klicke ich meist gleich weg. Das Profilbild ist einerseits wichtig, damit der Klick auf das Profil erfolgt. Ist das Profil jedoch nicht oder nur dürftig ausgefüllt, zieht es einen auch sehr schnell zum nächsten Profil.

    Weitere Informationen über Interessen, Ziele und Eigenschaften in Singlebörsen

  5. Selbstbeschreibung – über mich

    Kommen Sie nicht auf die Idee mit einem „Finde es selbst heraus“ oder „Ich weiß gar nicht was ich hier schreiben soll“. Es wirkt einfach zu abgedroschen und wird von mir immer und immer wieder gesichtet. Auch irgendwelche Zitate namhafter Philosophen sind hier fehl am Platz. Zitate können dann Wirkung zeigen, wenn Sie ihre Selbstbeschreibung dadurch unterstützen oder diese Zitate auf witzige Weise in ihre Beschreibung mit einfließen lassen. Auch einzig und allein mit einem „Carpe Diem“ sich selbst zu beschreiben, oder dies als Motto zu hinterlegen – sorry, das ist einfach zu flach um das Interesse zu wecken. Mit der Selbstbeschreibung gewähren Sie mehr Einblick über sich und können hiermit auch genau sagen was Sie suchen und was Sie weniger interessiert. Wenn Ihnen Unterhaltung und Diskussionen wichtig sind, Sie somit eine grundlegende Allgemeinbildung und Redegewandtheit voraussetzen, dann sollte dies auch hier irgendwo zu finden sein. Wie Sie es verpacken, ob mit etwas Humor, oder in ernster Absicht, bleibt Ihnen überlassen. Die Selbstbeschreibung dient übrigens auch dazu, dem Gegenüber seine Grenzen aufzuzeigen.

  6. Partnersuche starten

    Wer sucht, der findet! Nutzen Sie die Suchfunktion der Online Partnersuche. Wir empfehlen Ihnen hierbei folgende Vorgehensweise. Haben Sie eine konkrete Vorstellung wie ihr Partner sein sollte, dann nutzen Sie die Suche so gut es geht und geben Sie hier alle Kriterien ein, die Ihnen wichtig sind. Auch die Entfernung, sofern Sie eine Rolle spielt, können Sie hinzunehmen. Erhalten Sie nun gar keine oder zu wenig Ergebnisse zurück, müssen Sie sich entscheiden, welche Suchkriterien Sie nun rausnehmen oder ausweiten. Möchten Sie an den Suchkriterien der Partnersuche festhalten, ist womöglich die Entfernung eine Möglichkeit mehr Treffer bei der Partnersuche zu erzielen. Manchmal ändert sich auch einiges, wenn man an der Alters-Schraube etwas dreht. Es gibt ja immer noch Menschen, insbesondere Männer, die bei der Partnersuche nach einer jüngeren Frau Ausschau halten. Hier lohnt es sich durchaus auch mal gleichaltrige und Personen +5 Jahre älter in die Suchauswahl einfließen zu lassen. Sie werden erstaunt sein wie jung diese älteren Frauen wirken können.

  7. Spiele spielen

    Spiele in Singlebörsen bieten eine Möglichkeit das Interesse zu wecken. Das wohl am weitesten verbreitete Spiel ist das Kennen-Lern-Spiel. Sie bekommen ein Profilbild angezeigt und entscheiden aufgrund des Profilbildes, ob Sie diese Person kennen lernen möchten oder nicht. Natürlich ist es immer etwas schwierig, einzig und allein aufgrund eines Profilbildes eine solche Entscheidung abzugeben, doch können Sie darüber auch erste Kontakte knüpfen. Ein Volltreffer wäre es, wenn Sie und ihr Gegenüber der gleichen Auffassung sind und beide ein „Ja“, bzw. ein „Vielleicht“ abgegeben haben.

  8. Schüchternheit ablegen

    Schüchternheit in Singlebörsen – Auch ich war mal schüchtern, doch durch Singlebörsen bin ich diese Schüchternheit losgeworden. Früher hatte ich Probleme direkt auf Frauen zugehen zu können und diese auch offen anzusprechen. Heute habe ich diese Probleme nicht mehr. Wenn Sie schüchtern sind, können Sie in Singlebörsen sehr gut mit Ihrer Schüchternheit arbeiten. Ich garantiere Ihnen – Sie müssen nicht einmal rot werden. Schreiben Sie was Sie denken, verstellen Sie sich nicht indem was Sie ausdrücken wollen, machen Sie auch den ersten Schritt. Sie werden feststellen, dass mit jeder Nachricht, die Sie versenden, ihr Selbstbewusstsein gestärkt wird und ein Teil ihrer Schüchternheit dadurch verloren geht.

    Dieser Artikel hilft Ihnen wie Sie mit Ihrer Schüchternheit in Singlebörsen umgehen können.

  9. Nachrichten schreiben

    Nicht darauf hoffen und warten, dass Ihnen jemand eine Nachricht schreibt. Wagen Sie den ersten Schritt und senden Sie eine persönliche Nachricht. Dabei sollten Sie darauf achten, dass es auch eine persönliche Nachricht ist. Manche Singles senden einfach Standard-Nachrichten an zahlreiche Mitglieder, in der Hoffnung, dass eine oder mehrere Personen antworten. Ihre Nachricht sollte daher schon persönlicher sein und inhaltlich auf das Profil ihres Gegenübers eingehen. Das zeigt, dass Sie das Profil gesehen haben und Interesse besteht.

  10. Treffen vereinbaren

    Warum lange warten. Haben beide Zeit, sollte man diese Zeit nicht verplempern, sondern nach Möglichkeit frühzeitig ein erstes Treffen ansetzen. Lassen Sie jedoch jemand in ihrem Umfeld wissen, mit wem Sie sich treffen, bzw. auch wo das Treffen stattfinden soll. Tipp für Frauen: Lassen Sie eine Freundin, bzw. einen Bekannten während des Dates mal anrufen, bzw. eine Nachricht schicken. So haben Sie eine gewisse Sicherheit, bzw. ihre Freunde wissen, dass alles in Ordnung ist.

Prinzipiell ist die Online Partnersuche ganz einfach. Allerdings sollte man dazu auch gut vorbereitet sein. Ich hoffe Sie können diese Anregungen zur Optimierung ihres Singlebörsen-Profils nutzen.