Deutschlands großer Singlebörsen Vergleich 2018

KissNoFrog im Test – Singlebörsen Testbericht

Normalerweise sollte man nichts über eine Singlebörse oder ein Dating Portal kommen lassen, über welches man binnen weniger Tage einen Partner gefunden hat. Es war auch nicht irgendein Partner, sondern ein ganz besonderer Mensch, den ich bei KissNoFrog (KNF) kennen lernen durfte. Natürlich habe ich nun auch wieder KissNoFrog ins Visier genommen. Doch nicht einzig und allein aufgrund der Partnersuche, sondern auch um hier darüber berichten zu können. So hatte ich eine Premium Mitgliedschaft abgeschlossen, um mir ein Bild über die Funktionen zu machen, die KissNoFrog seinen Premium-Mitgliedern zur Verfügung stellt. KissNoFrog im Test bei Single-Netzwerke.de!

Um eine Singlebörse wie KissNoFrog testen zu können, sollte man auch seit längerer Zeit Mitglieder sein. Dies gibt einem die Möglichkeit auch Veränderungen in die Tests mit einfließen zu lassen. Ich bin bereits seit einigen Jahren bei KissNoFrog Mitglied und hatte auch bereits 2 kostenpflichtige Premium-Mitglidschaften bei KNF.  Das Ergebnis meines Tests fällt etwas bescheiden, ja fast enttäuschend aus und das trotz erfolgreicher Partnersuche. Doch lesen Sie selbst!

KissNoFrog Keinerlei Veränderungen in 2 Jahren

Als KissNoFrog Mitglied, welches die Plattform nun schon seit einiger Zeit kennt, ist es schon enttäuschend, wenn sich eine Plattform nicht weiterentwickelt. Dass das Anmeldefenster noch immer das Gleiche Erscheinungsbild hat, während andere Singlebörsen regelmäßig Veränderung rein bringen, stört mich nicht weiter. Doch dass keine Verbesserungen an den Funktionen, innerhalb des Mitgliedsbereichs durchgeführt wurden stört mich dagegen schon. Hätte man in diesem Zusammenhang wenigstens die Mitgliedsbeiträge für Premium-Mitglieder gesenkt, wäre es für mich okay gewesen. Doch der Wettbewerb schläft nicht und schreit auch nicht nach einer Preiserhöhung für die Modernisierung seiner Plattform. Als KissNoFrog Premium-Mitglied hat man das Gefühl, dass die Leistung, für welche man bezahlt nicht angemessen ist und zudem nicht in die Weiterentwicklung der Plattform investiert wird.  Das merkt man insbesondere auch, wenn man die iPhone App von KissNoFrog betrachtet. Ich habe die App seit einer Ewigkeit auf meinem Smartphone, jedoch gab es bislang keinerlei Update. Jetzt könnte man natürlich behaupten, dass das Update einer App nicht immer notwendig ist. Im Falle von KissNoFrog ist das allerdings etwas anders. Denn die Mobile App von KissNoFrog funktioniert einfach nicht so, wie ein Nutzer es gerne hätte. Bei der Suche kann man mitunter endlos scrollen und es werden einem immer wieder die selben Profile angezeigt, sobald man zwischendurch ein Profil näher betrachtet hat.  Auch optisch scheint die App nicht wirklich zeitgemäß zu sein. Schaut man sich die Mobile Apps der Wettbewerber an, so kann man einen deutlichen Unterschied wahrnehmen.

Nachrichten im Posteingang nach gekündigter Premium Mitgliedschaft

Vielleicht täuscht es auch, vielleicht haben sich bei mir einfach zu viel negative Eindrücke zu KissNoFrog angesammelt, doch es ist schon eigenartig, dass in den vergangenen Monaten meiner Premium Mitgliedschaft bei KissNoFrog sehr wenig Nachrichten in mein Postfach kamen, nun als kostenloses Mitglied ich jedoch binnen weniger Tage sich eine Vielzahl an Nachrichten in meinem Postfach angestaut haben. Nachrichten, die ich im Rahmen einer kostenlosen Mitgliedschaft nicht lesen kann.

Der automatische Kontakt-Agent verwirrt und nervt

KissNoFrog Mitglieder können in ihren Profileinstellungen festlegen, ob ein Kontakt-Agent automatisch Kontaktanfragen an andere Mitglieder versenden soll. Diese Einstellung war zum Zeitpunkt meines Tests bereits vorausgewählt, d. h. über meinen Account wurden automatisch Kontaktanfragen an andere Mitglieder gesendet, ohne dass dies wusste. Zudem wird einem auch nicht mitgeteilt welche Profile über den Kontakt-Agent benachrichtigt wurden. Ich finde den Service bereits jetzt schon sehr fragwürdig, doch schauen wir mal weiter, dann verstehen auch Sie meinen ganzen Ärger um diese lächerliche Funktion.

Nicht nur ihr KissNoFrog Account verfügt über diese Kontakt-Agent Funktion. Dies ist für alle Mitglieder verfügbar. Nun stellen Sie sich vor, Sie erhalten eine Kontaktanfrage von einer Frau oder einem Mann, deren Profildaten und Profilbild Ihnen zusagt. Sie finden die Person sehr interessant, fügen die Person zu ihren Kontakten hinzu und schreiben ihr, sofern Sie ein Premium-Mitglied sind. Wenn nicht, werden Sie nun überlegen, ob Sie nicht eine Premium-Mitgliedschaft bei KNF eingehen sollten.  War es wirklich ein automatischer Kontakt-Agent, der diese Kontaktanfrage gestellt hat, kann es auch sehr gut sein, dass diese Anfrage von einem Profil kam, welches seit Wochen, Monaten, vielleicht auch bereits über ein Jahr nicht mehr aktiv ist. Diese Erfahrung musste ich sammeln. Ich hatte Nachrichten von Personen, die ich sogar persönlich kenne, die jedoch seit über einem Jahr nicht mehr bei KNF aktiv waren, d. h. Mitgliedschaft bestand noch, jedoch seit diesem Zeitpunkt nicht mehr eingeloggt.

Partnersuche, wie die Nadel im Heuhaufen

Und so gleicht für mich die Partnersuche bei KissNoFrog wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Ich hatte seinerzeit wohl das Quenchen Glück, diese Nadel direkt gefunden zu haben. KissNoFrog ist meinen Einschätzungen nach, weit davon entfernt eine erfolgreiche Singlebörse/ Dating-Plattform zu sein. Veraltete Mobile Apps, keine Neuerungen an der Plattform selbst, bei gleichbleibenden Premium Preisen – hier entsteht für mich der Eindruck, dass man hier nur noch Geld verdient, jedoch keines investiert. Irgendwie Schade, denn ich hatte darüber mal einen außergewöhnlichen Menschen kennen gelernt, doch weiterempfehlen würde ich die Plattform nicht.

Suchfunktion des Grauen bei KissNoFrog

Anscheinend scheint sich bei KissNoFrog bislang noch niemand über die stümperhafte Suchfunktion beschwert zu haben. Ich habe ja schon viele Suchmaschinen gesehen und auch selbst zahlreiche Suchmaschinen entwickelt. Doch dass was KissNoFrog seinen Mitgliedern zur Verfügung stellt ist lächerlich. So kann man nur in einem Postleitzahlen-Gebiet suchen. Vielleicht ist in Norddeutschland der Postleitzahlenkreis 2 oder 1 für die Partnersuche noch akzeptabel. Doch möchte ich als Single mich bei der Partnersuche regional einschränken, dann reicht mir in Baden-Württemberg oder Bayern nicht der 7er, 8er oder 9er Postleitzahlenkreis. Hier bedeutet die Engrenzung auf den Kreis immerhin noch Entfernungen von 300 Km.

Bereinigung inaktiver Mitglieder

Bei einer so hohen Anzahl an Mitgliedern, jedoch einer solch geringen Zahl aktiver Mitglieder und auch stichprobenartigen Prüfungen kann ich nicht behaupten, dass KissNoFrog inaktive Mitglieder bereinigt, noch für aktive Mitglieder ausblendet. Es ist echt unglaublich, was man hier aktiven Mitgliedern an Qualität vorsetzt.

Unser Testurteil:

Nicht nur aufgrund der hohen Anzahl inaktiver Mitglieder, nein auch aufgrund schlecht entwickelter Funktionen, von denen manche, wie beispielsweise der automatische Kontaktagent sehr fragwürdig sind, können wir KissNoFrog nur mit der Note Ausreichend auszeichnen. Testberichte anderer Institutionen wären gut beraten eine sorgfältige Prüfung vorzunehmen und nicht willkürlich Auszeichnungen, Siegel und Zertifikate zu verteilen.

Informationen zu KissNoFrog zu KissNoFrog
Partnersuche für homosexuelle Singles!