Deutschlands großer Singlebörsen Vergleich 2017

Scam: Was ist Scam – Internet Romantic Love Scam?

Scam - Betrug im Internet in Singlebörsen bei der Partnersuche

Scam, übersetzt von der englischen Sprache ins Deutsche, bedeutet Betrug. Internet Romantic Love Scam, oder auch Romance Scam ist eine Ausprägung von Vorschussbetrug. Hierbei suchen sich die Scammer (Betrüger) männliche, bzw. weibliche Personen. Singles werden häufig da angeschrieben, wo man diese findet – in Singlebörsen. Schnell hat der Scammer mit einem geklauten Profilbild ein Fake-Profil erstellt und begibt sich auf die Suche nach zahlungskräftigen Opfern. Besonders beliebt sind natürlich Singlebörsen und Dating-Portale, die komplett kostenfrei sind, bzw. bei welchen man für das Lesen und Schreiben von Nachrichten nicht bezahlen muss. Die Erfahrung mit Betroffenen zeigt, dass deutlich mehr Frauen von Betrügern angeschrieben werden, als Männer.

Vorgehensweise eines Internet Romance Scammers

Zunächst richtet sich der Internet Romance Scammer ein Profil in einer der vielen Singlebörsen ein. Bevorzugt werden kostenlose Singlebörsen, wie finya, oder Singlebörsen, bei welchen das Lesen und Schreiben von Nachrichten nicht kostenpflichtig ist, wie beispielsweise badoo und tinder. Alles an dem Profil ist frei erfunden und geklaut. Dennoch wird mit den getätigten Angaben im Profil meist eine Strategie verfolgt – Aufmerksamkeit. Dann geht es für den Scammer bereits los. Ein Internet Romance Scammer wartet nicht darauf angeschrieben zu werden, er wird selbst aktiv. Bereits die erste Nachricht eines Scammers beginnt mit Komplimenten, schließlich möchte man einen bleibenden und guten Eindruck hinterlassen. Gerade bei Frauen ab dem 40. Lebensjahr trägt die Art der Kommunikation meist Früchte. Denn wo erlebt eine Frau sonst, dass Sie so viele Komplimente und solch schöne Liebesgedichte von ihrem angeblichen Schwarm bekommt, der zudem auch noch sehr attraktiv aussieht. Nicht jede Frau kann diesen Nachrichten widerstehen und zweifelt die Glaubwürdigkeit der Person an. Doch je mehr Love-Poems und Liebes-Nachrichten gewechselt werden, desto vertrauter wird einem die Person, selbst wenn man diese in der Realität noch nie getroffen hat. Wo wir schon beim nächsten Punkt wären – die Entfernung.

Der Romance Scammer wohnt nicht in Deutschland, oder hält sich augenblicklich nicht in Deutschland auf. Entweder lebt er in England, doch in den meisten Fällen stammt er aus den USA. Die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Auch Singles sind fasziniert von dem Gedanken möglicherweise bald einen neuen Partner zu haben und das gemeinsame Leben in den USA zu führen. Doch auch nur das ist eine weitere Masche, um das Vertrauen des Singles zu gewinnen. Zum Zeitpunkt der Kontaktaufnahme befindet sich der angebliche Single nicht zu Hause, sondern meist weit davon entfernt. Entweder ist dieser auf Geschäftsreise, oder als angehöriger der US-Army im Ausland stationiert.

Ist erst einmal das Vertrauen aufgebaut, geht es darum die Früchte zu ernten. Im Falle des Internet Romance Scammer bedeutet dies jedoch, dass er nun einen Schicksalsschlag oder ein anderes dramatisches Ereignis vorspielt. So gibt der Scammer vor, dass er bestohlen wurde und nun ohne Ausweisdokumente und Geld auf finanzielle Unterstützung angewiesen ist. Angeblich könne man ihm keine neuen Ausweisdokumente zukommen lassen, ohne dass er diese in bar bezahlt. Auch kommt es immer wieder vor, dass ein krankes Familienmitglied dringend eine Operation benötigt, man sich diese finanziell nicht leisten könnte. Eine der häufigsten Varianten ist jedoch, dass man Geld für den Flug nach Deutschland benötigt. Viele Singles, sowohl Männer und Frauen, sind bereit Geld zu überweisen, um so endlich die Person zu treffen, die ihnen im wahrsten Sinne des Wortes „den Kopf verdreht hat“. So teilt der Scammer dem Single-Opfer den Flug mit, welchen man nehmen würde. Doch nachdem die Maschine gelandet ist und besagte Person nicht in der Maschine war, tritt man frustriert und enttäuscht die Heimreise an.

Doch wer nun glaubt, dass der Betrüger sich zwangsläufig verabschiedet hat, der irrt sich. Die große Liebe wurde nämlich am Vorabend brutal zusammengeschlagen und bestohlen. Darunter auch das Bargeld, mit welchem man das Flugticket kaufen wollte. In anderen Fällen wurde die Geldbörse auf dem Weg zum Flughafen gestohlen. Und auch hier gibt es Opfer, die selbst jetzt die Glaubwürdigkeit dieser Person nicht anzweifeln und erneut bezahlen. Doch nach der zweiten Zahlung endet meist die Kommunikation.

Woher kommen diese Romance Scammer

Noch vor einigen Jahren kamen die Internet Romance Scammer nur aus Nigeria und Ghana. Inzwischen sitzen diese Betrüger auch in Russland, Thailand und Moldawien. Alleine 2013 wurde,der durch Romantic Love Scam bezifferte Schaden weltweit auf mehrere hundert Millionen Euro geschätzt.

Wer sind die Personen auf dem Foto?

Natürlich möchten viele wissen, wer tatsächlich hinter dem Foto steckt. Leider lässt sich dies nur in den seltensten Fällen feststellen. Die Bilder wurden irgendwo im Netz geklaut. Meist wurden diese von einem realen Facebook-Profil entwendet und werden nun für den Betrug eingesetzt. In manchen Fällen durchsuchen Scammer auch ausländische Singlebörsen nach geeigneten Bildern.

Ich habe einem Scammer Geld bezahlt. Habe ich eine Chance an mein Geld zu kommen?

Zunächst einmal sei gesagt, dass man jegliche Form des Betruges zur Anzeige bringen sollte. Auch im Fall von Internet Romance Scam ist es wichtig, dass Sie bei der Polizei eine Anzeige erstatten. Leider können wir Ihnen keine großen Hoffnungen machen, was das bezahlte Geld betrifft. Das Geld, welches Sie dem Betrüger via Western Union haben zukommen lassen, werden Sie nicht mehr sehen. Auch werden diese Betrüger nicht Dingfest gemacht, da diese im Ausland sitzen und die dortigen Behörden hier oft machtlos sind, bzw. sich nicht sonderlich kooperativ zeigen.

Doch was bringt dann eine Anzeige, wenn man das Geld nicht mehr sieht? Nur ein Bruchteil der durch Romance Scam betroffenen Opfer erstatten eine Anzeige. Somit ist die Dunkelziffer einfach zu groß. Man kann nicht abschätzen, wie viel Opfer der Internet Romance Scam tatsächlich jedes Jahr fordert. Zudem besteht möglicherweise die Chance, dass die Person, deren Foto geklaut wurde, identifiziert werden kann. Denn auch Personen, deren Bilder im Netz geklaut wurden, zählen in einem solchen Fall zu den Opfern.

Keinesfalls sollten Sie die Sache selbst in die Hand nehmen und den Betrüger möglicherweise in seinem Land stellen. Hierbei handelt es sich um eine kriminelle Organisation, die auch vor Gewalt nicht zurückschreckt.

Meine Scam Geschichte in einer Kurzfassung

Ich wurde von einer Frau angeschrieben, die mir recht schnell und ohne dass ich irgendetwas dazu beigesteuert habe, ihre unendliche Liebe versprach. Dann wurden Bilder geschickt, Handy Nummern getauscht. Wir wollten telefonieren, doch dazu kam es nie. Immer wieder sollte ich zunächst mit ihrem Vater sprechen. Eine weiße US Amerikanerin in Ghana, deren Vater dort angeblich ein Bauunternehmen führte. Seltsam nur, dass das Englisch welches ich hörte eher gebrochen und sich für mich westafrikanisch anhörte. Statt einem Hello kam ein „allo“. Dann, wenige Tage später, wurde eingebrochen und das ganze Geld, Kreditkarten und die Pässe wurden gestohlen. Dazu kam, dass der Vater sehr krank wurde und auf medizinische Versorgung angewiesen wäre, die jedoch Geld kostet. Und da war sie, die Frage nach Geld. Nach Geld, welches ich auch sicher wieder zurück erhalten würde. Ich habe den Kontakt dann abgebrochen!

Die ganze Internet Romance Scam Story hier nachzulesen.

Solche, oder ähnliche Stories bekommt man häufig zu hören, wenn man es mit einem Scammer zu tun hat. Männliche Scammer, die eine Frau um ihr Geld bringen wollen, geben vor sehr vermögend zu sein, oder aber ein Angehöriger der US Army, derzeit gerade in einem der Krisengebiete stationiert.

Betrug (Scam) in Singlebörsen

Immer wieder liest man über Betrug in Singlebörsen. Als Single werden Sie im ersten Moment bei solchen Headlines wahrscheinlich den Betrug auf die Singlebörsen beziehen. Hierbei handelt es sich  nicht um Betrug seitens der Singlebörsen, sondern vielmehr um Betrug durch Betrüger innerhalb dieser Singlebörsen. Diese, ob in männlich oder weiblicher Gestalt gehen hierbei ohne Rücksicht auf Verlust vor.

Warum fallen so viele Singles auf Betrüger in Singlebörsen herein?

Gerade Singles, die längere Zeit ohne Partner sind und sich nach einer Partnerschaft sehnen sind die idealen Opfer für diese Betrüger. Und dabei sind die Signale mehr als eindeutig. Der Betrüger setzt da an, wo er die besten Chancen hat – am Herz des Opfers. Nicht umsonst wird diese Art des Betruges „Internet Romantic Love Scam“ genannt. Hierbei scheint es auch keinerlei Rolle mehr zu spielen, dass fast ausschließlich Romantic Love Poems (Romantische Liebesgedichte) der Kommunikation dienen. Nein, dies scheint Singles geradezu anzusprechen und zu fesseln. Mit diesen Liebesfloskeln wird das Eis gebrochen. Endlich ein Partner mit Romantik auf ganzer Linie.

Mein Tipp:

Englischsprachige Kontaktanfragen in Singlebörsen sind mit extremer Vorsicht zu genießen. Nicht nur das Herz, nein auch mit dem Verstand bei der Sache sein, dann werden Sie nicht zum Opfer.

Eine andere Art von Betrug in Singlebörsen stellen IKM-Schreiber dar. Hierbei handelt es sich nicht um Betrüger aus dem Ausland, sondern um Unternehmen, die von unseriösen Singlebörsen beauftragt werden neue Mitglieder zu generieren. IKM Schreiber melden sich dann mit einem Lockvogel Fake Profil bei seriösen Singlebörsen an und schreiben dort aktiv Mitglieder an. Im Artikel „IKM-Schreiber: Der Lockvogel für unseriöse Singlebörsen“ zeigen wir, wie unseriöse Singlebörsen neue Mitglieder generieren.

Testsieger laut Stiftung Warentest 2/2016
Erotische Abenteuer mit Secret.de
Partnersuche für homosexuelle Singles!